Lerne die Selbstliebe ! / Aprender a amarse a sí mismo


Selbstliebe lernen

Was  Ich in den  Jahren  anbot, mich am meisten überraschte, war,

dass so viele Menschen, die ich  traf, sich nicht mochten oder gut von sich denken konnten.

Eines der seltensten Dinge auf dem Planeten ist die Eigenliebe.

Zu lieben, wer du bist, nicht wegen dessen, was du tust oder erreichst, sondern du selbst, ist eines der ultimativen Ziele ; dich zu führen, dich kennenzulernen, zu akzeptieren und zu lieben, wer du bist.

Im heutigen Teil werden  Ich  die Barrieren aufgezeigen  ,

sich selbst zu lieben und sie zu überwinden.
Selbstliebe


Ich denke oft, es gibt eine Menge Verwirrung darüber, was ich meine, wenn ich Leute frage, sie in gewisser Weise daran erinnern, sich selbst zu lieben. Selbstliebe ist wirklich eine unglaubliche Sache.

Ich denke, es ist eines der seltensten Dinge, die wir auf dem Planeten haben.

Ich spreche nicht von Eitelkeit. Es geht nicht um die Selbstliebe, wo man sich auf den Rücken klopft, weil man etwas erreicht hat und man denkt, dass man schrecklich ist.

Es hat nichts damit zu tun, mit Puffy oder Egoismus.

Alle Bio-Formen sind grundsätzlich unsicher. Es ist die Natur, eine Bio-Form zu sein;

Deshalb haben wir alle ein Immunsystem und eingebaute Angstmechanismen in uns.

Aus diesen Ängsten, abhängig davon, wie wir mit der Welt um uns herum umgehen, entstehen alle möglichen Unsicherheiten.

Schau dir nur an, wie wir aufgewachsen sind, es ist das erste, was wir verstehen, wie weit wir von uns entfernt sind. Wir sind mit tiefer Kondition aufgewachsen.

Wir werden nicht gemäß unserer Natur erzogen, wir ernähren uns nicht nach unserem Entwurf, wir haben nicht die Möglichkeit, uns auf eine Weise zu entwickeln, die für uns richtig ist.

Wir sind nicht, wir sind von dem Moment an konditioniert, in dem wir in die Welt eintreten.

Sie sehen Kinder am Morgen vor der Schule vor dem Spiegel stehen, die Institution, die die Konditionierung fortsetzen wird, und sie schauen auf diesen Spiegel und sie suchen nach etwas, das nicht da ist, etwas, das sie nicht sind.

Alles, was sie wollen, ist wie jemand anders oder besser als jemand anders.

Oder sie sind schon von ihren Familien konditioniert worden, dass sie für dieses oder jenes nicht gut genug sind.

Warum können sie nicht so oder so sein, und so weiter.

Menschen denken von klein auf nicht wirklich viel von sich.

Ich erinnere mich daran, wie es war, als ich meine Karriere als Analyst begann.

Ich bin in dieser Zeit viel gereist und habe Leute aus allen Lebensbereichen getroffen,

aus verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt,

und alle litten unter dem gleichen Unwohlsein.

Sie alle litten unter demselben Schmerz, diesem Mangel an Respekt für sich selbst.

Es ist so interessant, wenn man darüber nachdenkt,

wie teuflisch der Erwachungsprozess ist,

dass man sich so unglaublich angewidert von sich selbst und seinem Leben sein muss, um eine Chance zu haben, sogar daraus auszubrechen.

Sagt nicht viel für die Natur des menschlichen Prozesses, nicht wahr?

Selbstliebe ist eine seltene Sache, weil sie in deiner eigenen Autorität wurzelt.

Es ist das, was uns in Bezug auf die Konditionierung passiert.

Von dem Moment an, in dem wir in die Welt kommen, verlieren wir unsere Autorität.

Wir sind darauf trainiert, unsere Autorität unseren Eltern oder Lehrern oder irgendeiner Autoritätsperson zu überlassen!

 

Partner, Freunde, Regierungen, Götter … Sie nennen es.

Wir geben die Autorität an alles ab;

Es ist grundlegend in uns, weil alles an der homogenisierten Welt in der Kontrolle wurzelt.

Der einzige Weg, unsere Gesellschaft sozusagen bürgerlich zu halten, ist die Kontrolle.

 

Und Autorität über die Bevölkerung zu haben ist der einzige Weg, auf dem der Kontrollmechanismus funktioniert,

also werden wir alle von klein auf darauf trainiert, unsere Autorität aufzugeben.

Doch in dem Moment, wo du deine Autorität aufgibst, in dem Moment, wo sie in den Händen anderer ist, bist du niemals vollständig. Du kannst niemals auf dich selbst vertrauen und dann endet du natürlich in einem Leben, in dem dein Nicht-Selbst-Geist,

der in deiner Offenheit und Konditionierung verwurzelt ist,

Entscheidungen für dich trifft, dich weiter und weiter von dir weg bringt.

Sie sehen, es bietet eine Strategie und eine Autorität, eine innere Autorität.

Nicht ein erfundener, kein philosophischer, sondern eine Autorität,

die Teil Ihres biologischen Mechanismus ist.

Es ist Ihre Verkabelung, und es erfordert nicht Ihren Verstand.

Es ist eine Autorität, die es Ihnen erlaubt, richtig als Ihr Selbst zu arbeiten,

es erlaubt Ihnen, auf dieser Ebene korrekt zu navigieren, wie Sie.

Darum geht es bei Autorität.

Und in dem Moment, wo Sie beginnen, mit Ihrer Autorität zu experimentieren, entdecken Sie etwas ganz Merkwürdiges:

Dass es Ihnen gut geht.

Es geht dir nicht nur gut, du kannst auch durch dein Leben navigieren.

Es ist das erste, was du entdeckst

„Oh, schau dir das an.

Ich kann damit umgehen.

Ich komme damit klar.“

Das Leben wird plötzlich zu etwas, das viel, viel leichter zu bewältigen ist, und zum ersten Mal fängst du an, das Potential zu erfahren, das dir innewohnt.

Wenn du deine eigene Autorität bist, beginnt hier die Selbstliebe.

Es beginnt mit Vertrauen. Vertraue nicht auf die Autorität eines anderen, sondern vertraue auf deine Autorität.

Es ist wirklich eine bemerkenswerte Sache, denn sobald du deiner Autorität vertraust, beginnst du zu sehen, dass du perfekt ausgerüstet bist, um dein Leben zu leben.

Dein Leben.

Es ist einzigartig,es ist differenziert, es ist etwas Besonderes.

Es verdient deine Liebe.

Es ist, wenn Sie diese wahre Sicherheit finden, die Sicherheitsdecke, die Sie wirklich festhalten können, kommt nicht von irgendjemand anderem, das bist du.

Es ist nur du. Und in dem Moment, in dem du leben kannst, ist der Moment,

in dem du diese Liebe fühlen kannst, Selbstliebe.

So eine schöne Sache.

Sich selbst zu lieben heißt, Liebe für alle und alles, was Teil deines Lebens ist, zu öffnen.

Sie wurzelt nicht mehr in Ihren Abhängigkeiten, Unterlegenheiten, Unzulänglichkeiten.

All diese Dinge existieren nicht mehr.

Um richtig zu sein, schätzen Sie Ihre eigene Magie, Ihre

 

Der Artikel hat gefallen ?

Per PayPal spenden? Das geht natürlich auch. Schicke Deine Spende einfach an

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=LABJ9RRSV7XBN

 

Vielen herzlichen und lieben Dank für Deine Unterstützung!

Lo que ofrecí a lo largo de los años y lo que más me sorprendió fue


que tantas personas que conocí no se querían o no podían pensar bien de sí mismas.
Una de las cosas más raras del planeta es el amor propio.

Amar a quien eres, no por lo que haces o logras, sino a ti mismo es uno de los objetivos principales; para guiarte, conocerte, aceptar y amar quien eres.

En la parte de hoy, señalaré las barreras
amarse a uno mismo y superarlos.

Incluso el amor

Creo que a menudo hay una gran confusión sobre lo que quiero decir cuando le pido a la gente, en cierto sentido, recordarles que se amen a sí mismos. El amor propio es realmente algo increíble. Creo que es una de las cosas más raras que tenemos en el planeta.

No estoy hablando de vanidad. No se trata del amor propio en el que te das una palmadita en la espalda porque has logrado algo y crees que eres excelente. No tiene nada que ver con eso, con puffery o egoísmo.

Todas las formas biológicas son fundamentalmente inseguras. Es la naturaleza de ser una forma bio; Es por eso que todos tenemos un sistema inmune y mecanismos de miedo integrados dentro de nosotros. De esos temores, dependiendo de la forma en que lidiemos con el mundo que nos rodea, surgen todo tipo de inseguridades.

Solo mira la forma en que somos criados, es lo primero que debemos entender sobre cuán lejos estamos de nosotros mismos. Nos criamos con un acondicionamiento profundo. No somos criados de acuerdo con nuestra naturaleza, no estamos nutridos de acuerdo con nuestro diseño, no tenemos la oportunidad de desarrollarnos de una manera que sea correcta para nosotros. No lo somos, estamos condicionados desde el momento en que ingresamos al mundo.

Ves a niños parados frente al espejo en la mañana antes de la escuela, la institución que va a continuar el acondicionamiento, y miran ese espejo y están buscando algo que no está allí, algo que no son ellos. Todo lo que quieren ser es como alguien más o mejor que alguien más. O ya han sido condicionados por sus familias que no son lo suficientemente buenos para esto o aquello. ¿Por qué no pueden ser como esto o aquello, y así sucesivamente?

Desde muy temprana edad, los seres humanos realmente no piensan mucho de sí mismos.

Recuerdo cómo era cuando comencé mi carrera como analista. Viajé mucho en esa época y conocí a gente de diferentes ámbitos de la vida, de diferentes culturas del mundo, y todos sufrieron del mismo malestar. Todos sufrieron del mismo dolor, esta falta de respeto por ellos mismos.

Es tan interesante cuando piensas en cuán diabólico es el proceso de despertar que tienes que estar tan increíblemente disgustado contigo mismo y con tu vida para tener la oportunidad incluso de salir de eso. No dice mucho sobre la naturaleza del proceso humano, ¿verdad?

El amor propio es algo raro porque está enraizado en tu propia autoridad. Es lo que nos sucede en términos de condicionamiento. Desde el momento en que venimos al mundo perdemos nuestra autoridad. ¡Estamos entrenados para ceder nuestra autoridad a nuestros padres o maestros o cualquier figura de autoridad! Socios, amigos, gobiernos, dioses … lo que sea.

Dejamos la autoridad a todo; es fundamental en nosotros porque todo sobre el mundo homogeneizado tiene sus raíces en el control. La única forma de mantener civil a nuestra sociedad, por así decirlo, es el control. Y tener autoridad sobre la población es la única forma en que funciona el mecanismo de control, por lo que todos estamos capacitados desde una edad muy temprana para renunciar a nuestra autoridad.

Sin embargo, en el momento en que renuncias a tu autoridad, en el momento en que está en manos de otros, nunca estás completo. Nunca puedes confiar en ti mismo y luego, por supuesto, terminas en una vida en la que tu mente ajena, enraizada en tu apertura y condicionamiento, está tomando decisiones por ti, llevándote más y más lejos de lo que eres.

Usted ve, Diseño Humano ofrece una Estrategia y una Autoridad, una Autoridad Interna. No es uno inventado, ni filosófico, sino una autoridad que es parte de su mecanismo biológico. Es su cableado, y no requiere su mente. Es una autoridad que le permite operar correctamente como usted mismo, le permite navegar en este plano correctamente como usted.

De esto se trata la autoridad.

Y en el momento en que comienzas a experimentar con tu autoridad, descubres algo bastante notable: que estás bien. No solo estás bien sino que puedes navegar tu vida. Es lo primero que descubres „Oh, gee, mira eso. Puedo lidiar con esto Yo puedo manejar eso.“

La vida de repente se convierte en algo que es mucho, mucho más fácil de manejar, y por primera vez, comienzas a experimentar el potencial inherente en ti. Cuando eres tu propia autoridad, aquí es donde comienza el amor propio. Comienza con confianza No confíes en la autoridad de otra persona, pero confía en tu autoridad.

Es realmente una cosa notable, porque en el momento en que confías en tu autoridad, comienzas a ver que estás perfectamente equipado para vivir tu vida.

 

Es realmente algo extraordinario, porque una vez que confías en tu autoridad, comienzas a ver que estás perfectamente equipado para vivir tu vida.

Tu vida

Es único, está diferenciado, es algo especial.

Merece tu amor.

Es cuando encuentras la certeza verdadera de que la capa de seguridad que realmente puedes sostener no proviene de nadie más, ese eres tú.

Solo eres tú. Y en el momento en que puedes vivir, el momento es

donde puedes sentir ese amor, amor propio.

Qué cosa tan agradable.

Amarse a uno mismo significa abrir el amor para todos y para todo lo que es parte de su vida.

Ya no está arraigado en sus adicciones, inferiores, insuficiencias.

Todas estas cosas ya no existen.

Para estar en lo correcto, aprecia tu propia magia, la tuya

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s